Sie und ihr Leben
Wie soll ein Mensch das ertragen?

Mir ist heute klar geworden wie verletzend es sein kann wenn Menschen sich verändern. Klar, jeder verändert sich irgendwie. Aber wenn von Heute auf Morgen alles anders ist dann kann das doch irgendwie nicht stimmen, oder? Es gibt da jemanden mit dem ich mich immer so gut verstanden habe. Ich hab nie beste Freunde gehabt und hab auch nie wirklich verstanden wie sowas ist. Aber dann hab ich diesen Menschen kennengelernt von dem ich sofort wusste dass wir zu 100% auf einer Wellenlänge sind. Und auf einmal hab ich kapiert was die Leute meinen wenn sie von ihrem "besten Freund" oder ihrer "besten Freundin" reden. Ich hatte nämlich auch einen gefunden. Das war echt seltsam, vor allem weil ich so gar nicht damit gerechnet hab. Und jetzt? Knapp ein Jahr später? Jetzt ist alles kaputt. Und dabei wollten wir das doch wirklich hinkriegen. Ich weiß dass ich auch selbst dran schuld bin weil ich ihn wahrscheinlich nie so sehen kann wie ich ihn sehen will und sehen sollte aber warum kann ich das denn nicht?? [gut Marlies, spätestens jetzt kann dir wirklich keiner mehr folgen] Ich versteh das alles einfach nicht mehr. Ich verstehe nicht wie sich zwei Menschen die sich blind verstehen, die wie Pech und Schwefel waren und die sich in so vielen Punkten ergänzt haben, so auseinander leben können, ohne es selbst wirklich mitzukriegen. Ich hab heute mit ihm gesprochen und realisiert dass ich nichts mehr von seinem Leben weiß und dass es auch keinen Grund mehr gibt warum er mich daran Teil haben lassen sollte. Das würde alles nur noch komplizierter machen als es die ganze Zeit schon war. Es tut nur einfach so weh.. Wo ist mein "Homie" geblieben, dem ich alles erzählen konnte?.. Wo ist der komplett gestörte aber verdammt liebenswerte Typ der mich IMMER zum Lachen gebracht hat?.. Wo ist der Freund geblieben der mit mir diskutiert hat bis tief in die Nacht und der nie die Augen verdreht hat weil ich meine verrückte Stunde am Tag hatte?.. Wo ist der Mensch geblieben den ich immer in dir gesehen habe?? und den ich so sehr bewundert hab??

Du fehlst mir.. Du fehlst mir so schrecklich. Und der Gedanke dass Leute kommen und gehen aber dass es keinen gibt der so ist wie du macht die Sache so scheiße schwer! Aber die Welt dreht sich weiter, sie muss einfach, auch ohne dich. Also lass mich endlich mein Leben leben. Ohne dich!

"Könnt ich einen einzigen Tag nur in meinem Leben dir gefallen, um dann ein einziges Mal nur in deine Arme zu fallen."

Ich schaffs echt immer wieder so sentimentale Beiträge zu schreiben. Dabei nehm ich mir immer vor dass alles besser wird.. tss.. Kacke

War wohl nichts mit den guten Vorsätzen. Naja, zumindest nicht mit dem "Ich-blogge-jetzt-wirklich-regelmäßig-Vorsatz". Tut mir wirklich leid. Ich weiß nicht was mich davon abhält.. Ich weiß nur dass ich jedes mal wenn ich dabei bin immer auf das kleine rote "x" da oben rechts in der Ecke klicke, weil mir entweder nichts gescheites einfällt oder weil mich die Motivation verlässt oder weil ich im besten Fall was besseres zu tun habe. Nun gut, dieses mal will ich aber wirklich was posten damit wenigstens meine imaginären Freunde was zu lesen haben.

Es schneit übrigens. Schon seit heute morgen. Und es hört einfach nicht auf. Und irgendwie freut es mich. Wenigstens ein kleiner Lichtblick.. Und das Wochenende an dem ich nur in meinem Bett liegen werde und schlafen werde, das ist auch ein kleiner Lichtblick. Aber eben nur ein kleiner. Auf den großen warte ich noch. Falls jemand ihn gefunden hat, melde dich doch bitte bei mir. Ich warte nämlich schon zu lange!!!

Küsschen und bis bald, ich meld mich wirklich schnell wieder bei euch!! Naja, hoffentlich. :D - Ach ja, Philipp Poisel - "Wie soll ein Mensch".. Hörts euch mal an, lohnt sich!

29.1.10 00:45
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de




Living

Prinzessin

princess
loved
Surveys and other Stuff..
memories
emotional

Nennenswert

Mädchen mag..

Lachen. Musik. Sonne. Vertrauen. Hoffnung. Kopfkino. Vorfreude. Mama. Kuscheln. Babys. Schlafen. Duschen. Erinnerungen. Autofahren & währenddessen andere beschimpfen. Meine Mädels. Tanzen. Träumen. Gute Pläne. Verrückt sein.

Mädchen mag nicht..

Einsamkeit. Verzweiflung. Alleine einschlafen. Leere. Falsche Hoffnungen. Sehnsucht. Ungewissheit. Tränen verschwenden. Verletzen und verletzt werden. Herz öffnen. Abschied nehmen. Sammelgeschenke.